Mondaino

Standort

15 km von Riccione und Cattolica entfernt liegt Mondaino, auf dem Bergrücken, der die Täler der Flüsse Tavollo und Foglia, die Romagna und die Marken trennt.

Auf dem Berg, wo einst die Damhirsche weideten, entstand ein befestigtes Dorf, eine Hochburg der Malatesta-Herrschaft, direkt an der Grenze zu den Ländereien ihrer Rivalen, der Montefeltro, Herzöge von Urbino.

Die gesamte Struktur des Dorfes spricht zu uns von dieser Vergangenheit, die jedes Jahr in einer wunderschönen historischen Inszenierung, dem „Palio del Daino", wieder zum Leben erweckt wird.

Sehenswürdigkeiten

Mondaino hält viele Überraschungen bereit: Es gibt einen wunderschönen kreisförmigen Platz, eine Festung, von der aus man ein komplettes Panorama auf das Meer und die Berge genießen kann, unter der Stadt gibt es versteckte Gänge von denen geheimnisvolle Geschichten erzählt werden.

Dann gibt es die Winkel der Gassen, Adelspaläste und ein Museum, in dem die fossilen Überreste von Tieren gesammelt werden, die diese Gegend vor Millionen von Jahren bevölkerten.

Als wäre das nicht genug, gibt es einen botanischen Park mit den interessantesten Exemplaren der mediterranen Flora und den großen Einfallsreichtum der Bürger, die immer bereit sind, Feste, Shows und kulturelle Veranstaltungen zu organisieren.

Ein Muss

Piazza Maggiore

Er ist vielleicht der einzigartigste Platz in Rimini, und ganz bestimmt der interessanteste unter den Plätzen aus der Zeit um 1800. Seine halbrunde Form, die durch die neoklassizistische Arkade definiert wird, ist dem Einfallsreichtum des Architekten Francesco Cosci zu verdanken.

Die Hauptstraße des Dorfes schmiegt sich an diesen abgerundeten Platz an, so dass die Einwohner ihren Platz liebevoll als "Bratpfannenplatz" bezeichnen.

 

Paläontologisches Museum

Seine Räume befinden sich in der Festung, in der heute das Rathaus untergebracht ist.

Es ist eine bedeutende Sammlung von Fossilien aus dem Miozän: Fische, Muscheln, Blätter.

Die meisten von ihnen stammen aus dem Gebiet von Mondaino und weisen das ehrwürdige Alter von 4 Millionen Jahren auf.

Kulinarisches

In der Gegend um Mondaino findet man eine üppige Käseproduktion.

Eine interessante Veranstaltung findet im November mit Fossa, Trüffel und Venere statt, bei der den Besuchern eine Reihe köstlicher Überraschungen geboten werden, die während der Veranstaltung direkt bei den örtlichen Erzeugern verkostet und gekauft werden können, wie z. B. die geschätzte weiße Trüffel und der Fossa-Käse.

Besondere Veranstaltungen

Neben Fossa, Tartufo und Venere im November findet im August der Palio del Daino statt: Vier Tage lang wetteifern die verschiedenen Ortsteile des Dorfes Mondaino in einem Wettkampf mit Spielen, Herausforderungen und Wettbewerben in der Tradition des Mittelalters und der Renaissance.

Es ist eines der größten und spannendsten Feste der Malatesta-Herrschaft, außerordentlich reich an Anregungen und spektakulären, gastronomischen und handwerklichen Angeboten.

In der Umgebung

Neun Hektar Parklandschaft mit zwei Wäldern, kleinen Wäldchen, einem Teich und Dutzenden von markierten Wegen, rund 6.000 für den Mittelmeerraum repräsentative Pflanzen: Wenige Kilometer von Mondaino entfernt liegt ein ehemaliges experimentelles Arboretum der mediterranen Flora.

Fremdenverkersämter

UIT Mondaino

Piazza Maggiore 1
Mondaino (Rimini)
0541 982060
+ 39 0541 869046

Sie könnten auch interessiert sein an......

Camminata di Primavera

Mondaino Mondaino (RN) 25 Apr 2024

Palio del daino

Mondaino Mondaino (RN) 15 Ago - 18 Ago 2024