Gemmano

Standort

Gemmano befindet sich im mittleren Conca-Tal auf der Spitze eines Hügels, umgeben von Wiesen und Feldern. Die unberührteste und einzigartige Natur der Malatesta- und Montefeltro-Herrschaft findet man in dieser kleinen Gemeinde und in den Gebieten, die zu ihren Füßen liegen.

Von dieser Position aus blickt man auf der einen Seite auf das Meer, auf der anderen Seite verliert sich der Blick in den Landschaften und Bergen des Herzogtums Urbino.

Sehenswürdigkeiten

Die Hügel sind abwechslungsreich, üppig mit wilder Vegetation, die mit den bewirtschafteten Feldern um Raum konkurriert, so bewegt, dass sich die Landschaft hinter jeder Kurve und das Licht zu jeder Stunde und zu jeder Jahreszeit ändern. Ein wahrer Schatz für Liebhaber von Umgebungen, in denen es nur wenige Anzeichen von Menschen gibt und die Natur noch regiert.

Und als ob das noch nicht genug wäre, gibt es auch noch die Grotten von Onferno und das sie umgebende Naturschutzgebiet: ein einzigartiges Erbe in der Gegend von Rimini, das von regionaler und nationaler Bedeutung ist und über das man ebenso viel lernen kann, wie es einfach und unterhaltsam ist, es zu besuchen. Für Naturliebhaber ist Gemmano ein ideales Reiseziel, ein Ort, an dem Wandern und Urlaub auf dem Lande eine ganz besondere Note haben.

Ein Muss

Die Höhlen von Onferno

Die Höhlen von Onferno sind ein Karstkomplex von großem Wert, dessen vollständige wissenschaftliche Erforschung durch den Höhlenforscher Quarina auf das Jahr 1916 zurückgeht. Ein unterirdischer Fluss hat diese Kreidefelsen gegraben und Tunnel, Kammern und Schluchten entstehen lassen, die sich über eine Länge von insgesamt 750 Metern unterirdisch erstrecken.

Orientiertes Naturschutzgebiet

123 Hektar, die wegen ihres unbestrittenen naturalistischen Wertes geschützt sind, weil sie eine dichte und üppige Vegetation, eine Fauna mit seltenen Wildtieren und eine besondere Geologie mit Kreideformationen und Schluchten aufweisen. Ein wunderschönes und abwechslungsreiches Gebiet, das mit ein wenig Sorgfalt ausgezeichnete Ausflüge und naturkundliche und landschaftliche Beobachtungen ermöglicht, die auch durch eine sorgfältige Beschilderung begünstigt werden.

Besondere Veranstaltungen

Höhlentag - Orientiertes Naturschutzgebiet Onferno
Frühlingsfest mit Zutritt zur Grotte, naturkundliche und wissenschaftlichen Spaziergängen, Theater, Kinderworkshops, Folklore und Vertrieb von lokalen Speisen und Weinen.

 

“A tutta Erba”
Im Juni ist das Treffen für Gastronomie und Wein auf dem Balkon der Adria geplant, bei dem die Suche nach natürlichen Produkten im Mittelpunkt steht.

In der Umgebung

Wandern im Ventena-Tal.

Zwischen Gemmano und Montefiore erstreckt sich dieses kleine Tal, das sich auf fast wundersame Weise wilde Züge bewahrt hat, die für diese Hügel, die sich so nahe zur Küste befinden, unvorstellbar sind. Der Bach Ventena fließt durch einen weiten Korridor spontaner Vegetation (mit dem Vorkommen der seltenen Erle und zahlreicher Orchideen) und ist von Hügeln und entschieden eindrucksvollen Schluchten umgeben.

Es handelt sich um eine der ältesten und überraschendsten Landschaften der Provinz.

Ein gut ausgebautes Netz von Wanderwegen ermöglicht optimale Ausflüge zwischen den beiden Dörfern und berührt mehrere ländliche Weiler.

Viele Mountainbiker sind in der Gegend unterwegs.

Fremdenverkersämter

UIT Gemmano

Provinciale Oferno 107
Gemmano (Rimini)
+ 39 0541 984694

Sie könnten auch interessiert sein an......

Geführte Tour durch die Onferno-Höhlen

Gemmano Gemmano (RN) 13 Juni - 28 Juli 2024