Montefiore Conca

Standort

Wenn Sie Ihre Augen an einem klaren Tag schärfen, können Sie von der Küste aus einen Blick auf einen einsamen Riesen erhaschen, der von dem grünen Gebiet des Malatesta-Seegebiets umgeben ist: es handelt sich um die Burg von Montefiore, Verteidigungsbollwerk und Sommerresidenz der mächtigen Familie.

Sehenswürdigkeiten

Montefiore ist die mittelalterliche Hauptstadt des Conca-Tals und eine der intaktesten und faszinierendsten Städte der Malatesta-Herrschaft. Hier herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Sei es die imposante Festung mit ihren strengen Linien, die man vom Meer aus sehen kann, seien es die Wälder und die Landschaft, die das historische Zentrum umgeben, seien es die Handwerksbetriebe, die alten Rituale, der Blick auf den Apennin und die gesamte Küste der Romagna: alles trägt dazu bei, eine besondere Situation zu schaffen, in der Geschichte und Natur ein hervorragendes Gleichgewicht gefunden haben.

Innerhalb der alten Mauern können Sie die Kapelle des Ospedale del Pozzo, die hl. Paulus-Kirche und das hübsche Theater aus dem 19. Jahrhundert bewundern.

An Sommerabenden werden attraktive Abendveranstaltungen organisiert.

Rund um die Burg findet man ahlreiche traditionelle Restaurants.

Ein Muss

Malatestianische Festung

Es ist das mächtigste Symbol der Malatesta-Macht im gesamten Conca-Tal, vielleicht das einzigartigste der Herrschaft, und seine Geometrien bieten wirklich einzigartige Ausblicke. Von der höchsten Terrasse aus kann man die Berge des Apennin der Marken sehen und S. Marino scheint nur einen Steinwurf entfernt zu sein.

Hl. Paulus-Kirche 14. Jahrhundert.

Es handelt sich um die Pfarrkirche von Montefiore; von der Architektur aus dem 14. Jahrhundert sind die gesamte Außenstruktur und das Portal bemerkenswert. Im Inneren befinden sich ein schönes Holzkruzifix der Rimini-Schule aus dem 14. Jahrhundert, ein Fresko der Madonna mit Kind und Engel von Bernardino Dolci (15. Jahrhundert) und das bedeutende Altarbild der Madonna der Barmherzigkeit von Luzio Dolci (16. Jahrhundert).

Curina Tor 14., 15. Jahrhundert und spätere Eingriffe

Es ist das Tor zum befestigten Dorf.

Spaziergang um die Ortsmauern

Die Mauern umschließen das gesamte Dorf, und der Weg, der an ihnen entlangführt, bietet nun einen kurzen, aber lohnenden Spaziergang in einer erstklassigen natürlichen Umgebung. In der Nähe des schönen Gebäudes Porta Nova steigt man zum Park hinauf (der auch unter der Festung zugänglich ist): Er ist zweifellos eine der spektakulärsten Grünanlagen in Rimini und in der Romagna.

Kulinarisches

Montefiore ist stolz auf seine Ölproduktion, die Lage seiner Olivenhaine ist beneidenswert, das gewonnene Öl ist robust und hat einen ausgeprägten Geschmack. Die Ölmühlen produzieren eine beträchtliche Menge an Öl, hauptsächlich aus lokalen Oliven. Hervorragende Käseproduktion mit absolutem Respekt für die natürlichen Techniken. In der Saison kann man in den Dorfläden Kastanien aus der Region kaufen.

Fit bleiben

Von Montefiore aus gibt es viele schöne Wege, die zu Fuß oder mit dem Mountainbike begangen werden können: Sie durchqueren die gesamte umliegende Landschaft, in der es ein einzigartiges Verhältnis zwischen wilden und bestellten Gebieten gibt. Sehr interessant und spektakulär sind alle markierten Wege, die in Richtung Ventena-Tal und Gemmano verlaufen.

Besondere Veranstaltungen

Karfreitagsprozession. Karfreitag

Ein jahrhundertealtes religiöses Ritual: Die Tradition des Trachtenumzugs hat nie aufgehört und noch heute werden die verschiedenen Rollen innerhalb der Familie weitergegeben. Eine sakrale Darstellung, in der die verschiedenen Figuren der Passion Christi, der Kyrener, die Apostel, die römischen Legionäre und Pilatus, Engel, fromme Frauen und andere mehr erscheinen. Begleitet werden sie von den Bruderschaften in ihren Gewändern und Kapuzen und der Stadtkapelle.

Rocca di Luna. Juli

Zwei Tage, oder besser gesagt zwei lange Nächte während des Vollmonds im Juli, voller Shows, Ausstellungen, Märkte, Kostproben und Verkostungen in einer verführerischen Atmosphäre, die dem Mond gewidmet ist, der Romantik und Wahnsinn inspiriert. Die Festung und die Dorfstraßen voller Schatten und sanfter Lichter tragen zu einer ganz besonderen Atmosphäre bei.

Kastanienfest. Sonntage im Oktober

Das Fest ist dieser Frucht gewidmet, die aufgrund einer seltenen natürlichen Gegebenheit in den Wäldern um Montefiore wächst. In einigen Gebieten gibt es jahrhundertealte Kastanienwälder, die sich in relativ geringer Höhe entwickelt haben und an Olivenhaine grenzen: wegen dieser Besonderheit wird Montefiore in mehreren Studien über die italienische Vegetation erwähnt.

Lebende Krippe. Weihnachtszeit

Das gesamte historische Zentrum wird zum stimmungsvollen Schauplatz für die Nachstellung der Geburt von Jesus. Die alten Mauern, der Schein von Fackeln und Feuern, die kostümierten Figuren schaffen eine fesselnde Atmosphäre.

In der Umgebung

Etwas außerhalb des Zentrums befindet sich das Heiligtum der Madonna di Bonora, wo das Bild der stillenden Madonna (15. Jahrhundert) seit Jahrhunderten verehrt wird.

Fremdenverkersämter

UIT Montefiore Conca

Via Roma 3
Montefiorino (Modena)
+ 39 0541 980206

Sie könnten auch interessiert sein an......

La Rocca degli Eterni Amanti

Malatesta-Burg Montefiore Conca (RN) 30 Mar 2024

Visita guidata con degustazione sulla terrazza

Malatesta-Burg Montefiore Conca (RN) 27 Apr 2024

PONTI DI PRIMAVERA - APERTURA ROCCA - ORARI

Malatesta-Burg Montefiore Conca (RN) 25 Apr 2024

APERTURA ROCCA PERIODO PASQUALE 2024

Malatesta-Burg Montefiore Conca (RN) 29 Mar - 01 Apr 2024

Secolare Processione del Venerdì Santo

Montefiore Conca Montefiore Conca (RN) 29 Mar 2024